Was ist zu beachten?

Covid-19

Auch in der zweiten Jahreshälfte, des Jahres 2021, werden wir uns noch mit dem Thema Corona beschäftigen müssen. 
Zur Zeit befindet sich der Kreis Mettmann unterhalb der wichtigen Inzidenz von 100 / 100.000 Einwohnern. 
Das bedeutet, dass Veranstaltungen mit bis zu 50 Leuten, auch ohne Ausnahmegenehmigung durchgeführt werden können. 
Nichtsdestotrotz müssen wir natürlich ein tragfähiges Hygienekonzept vorlegen, sollten Nachfragen durch das Gesundheitsamt oder aber das Ordnungsamt erfolgen, dazu ist es notwendig, dass Kontaktdaten der Teilnehmer einer Veranstaltung für 14 Tage gespeichert werden. Ob dies durch den Eigentümer des Restaurants, oder durch den Veranstalter, also uns, zu erfolgen hat ist derzeit noch in Klärung. 
Auf jeden Fall bitten wir darum, dass die Gäste, welche bereits vollständig geimpft sind, uns das kurz mitzuteilen, da geimpfte Personen von den Regularien, zumindest was Kontaktbeschräkungen betrifft, ausgenommen sind. 

Der Großteil wird bereits zum Zeitpunkt der Hochzeit vollständig geimpft sein, was für uns natürlich eine erhebliche Erleichterung und für alle Anwesenden einen erheblichen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bedeutet. 
Geimpfte Personen sollten natürlich einen Nachweis über die Impfung mitführen, sollten am Tag der Hochzeit Nachfragen durch das Ordnungsamt erfolgen.

Gäste die nicht geimpft oder genesen sind, bitten wir das Ergebnis eines Schnelltests, der nicht älter als 72 Stunden ist, mitzuführen.

Genese Personen sollten einen Nachweis über die Infektion dabei haben.

Wir werden versuchen, sollte sich der Trend umkehren und die Inzidenz steigen, eine Genehmigung des Ordnungsamtes zu bekommen. 

Sollte Wiedererwarten die Hochzeitsfeier, wegen Hygienebestimmungen oder dem Greifen der bundeseinheitlichen Notbremse nicht wie geplant stattfinden, werden wir euch natürlich informieren, dann wird es ggf. eine Liveübertragung auf dieser Website geben. 

Bleibt gesund!